GLAUKOM

Grüner Star

Ein Glaukom ist eine chronische Augenerkrankung mit Schädigung der Sehnervenfasern. Oft ist der Augeninnendruck erhöht. Heute gibt es beim Glaukom eine Vielzahl von medikamentösen und operativen Behandlungsmöglichkeiten. Unser Glaukomspezialist Dr. Rüfer nimmt sich Zeit für eine exakte Diagnosestellung, findet mit Ihnen die richtige Therapie und betreut Sie langfristig.

GLAUKOM

Unbehandelt kann ein Glaukom langfristig zur Erblindung führen. Die häufigsten Risikofaktoren sind ein erhöhter Augeninnendruck und ein höheres Lebensalter. Genetische Einflüsse und Allgemeinerkrankungen sowie Durchblutungsstörungen können ebenfalls einen Einfluss haben.  

Glaukom - Grüner Star

GLAUKOMDIAGNOSTIK

Da es sich beim Glaukom um ein chronisches Krankheitsbild handelt, ist eine regelmäßige Betreuung und Begleitung wichtig. Dies ist der besondere Schwerpunkt von Dr. Rüfer, der seit mehr als 15 Jahren Glaukomsprechstunden durchführt.

Im Augenzentrum.ONE bestehen hierzu umfangreiche Diagnostikmöglichkeiten. Zusätzlich können unklare Befunde im Rahmen von stationären Tagesdruckprofilen durch Dr. Rüfer in der Klinik abgeklärt werden.

Eine genaue Untersuchung und Besprechung sind vor einer Diagnosestellung und Therapieeinleitung besonders wichtig, da es viele verschiedene Glaukomformen gibt.

Außerdem können weitere Risikofaktoren für ein Fortschreiten der Erkrankung vorhanden sein. Dazu gehören etwa genetische Ursachen, Durchblutungsstörungen oder eine verminderte Stabilität der Augenwand. Schäden an den Sehnerven können alt oder neu sein. Auch Medikamentennebenwirkungen spielen möglicherweise eine Rolle. Häufig muss zu Beginn hinterfragt werden, ob überhaupt ein Glaukom oder eine andere Ursache für eine Sehnervenschädigung vorliegt. Nach genauer Abklärung kann dann eine individuell passende Therapie geplant werden. Das Ziel der Behandlung ist es, die Sehnervenfasern zu erhalten. In den meisten Fällen kann eine Einschränkung der Lebens- und Sehqualität wirkungsvoll verhindert werden.

  • Augeninnendruckmessungen
  • Tagesdruckprofile
  • Frequenzverdopplungsperimetrie (FDT) zur Früherkennung von Funktionsstörungen
  • Optische Kohärenztomographie (OCT) – Schichtaufnahme zur Früherkennung und Verlaufsbeobachtung von Nervenfaserverlusten
  • Gesichtsfeldmessung
  • Spaltlampenuntersuchung
  • Messung der zentralen Hornhautdicke / Vorderabschnittstopographie
  • Gonioskopie zur Untersuchung des Abflussbereichs im Augeninnern (Kammerwinkel)
  • Funduskopie zur Spiegelung des hinteren Augenbereichs
Glaukom - Grüner Star Therapien

THERAPIEOPTIONEN

Bestätigt sich ein Glaukomverdacht, muss im Patientengespräch die richtige Art der Therapie gefunden werden. Hierfür spielen das Alter, Voroperationen, internistische Vorerkrankungen, Lebensgewohnheiten, Allergien, die persönliche Lebenssituation, die individuelle Anatomie und die Art des Glaukoms entscheidende Rollen.

Zuerst wird Dr. Rüfer Ihnen anhand von Bildern und Infomaterial Ihre persönliche Situation auf verständliche Art und Weise erklären. Sie erhalten eine Einschätzung, wie fortgeschritten Ihre Erkrankung ist.

Davon hängt ab, wie schnell und wie intensiv mit der Therapie begonnen werden sollte. Nach unserer Überzeugung ist ein gutes Verständnis für die eigene Erkrankung sehr wichtig, damit Sie hinter den gemeinsam getroffenen Entscheidungen stehen und die Therapie bei Ihnen erfolgreich sein kann.

In einfachen Fällen kann mit Augentropfen behandelt werden. Da die Möglichkeiten der medikamentösen Glaukomtherapie inzwischen sehr umfangreich sind, müssen Wechselwirkungen und Kombinationen mit anderen Medikamenten beachtet werden. Wir setzen uns daher intensiv mit anderen Begleiterkrankungen und möglichen Nebenwirkungen unserer Patienten auseinander.

Ist eine Tropftherapie nicht ausreichend oder unverträglich, dann kann in vielen Fällen eine Laserbehandlung oder minimal invasive Glaukomchirurgie (MIGS) weiterhelfen. Dr. Rüfer ist mit diesen risikoärmeren operativen Therapieformen ebenso vertraut wie mit komplexen Augeninnendruck senkenden Operationen und beteiligt sich an zahlreichen wissenschaftlichen Treffen und Kongressen und filtert aus der Vielzahl von neuen auf den Markt drängenden Verfahren die besten für Sie heraus.

  • Augentropfen
  • Laserbehandlungen
  • Selektive Lasertrabekuloplastik (SLT)
  • gepulste Cyclophotokoagulation (gCPC)
  • klassische Cyclophotokoagulation (CPC)
  • YAG-Iridotomie
  • Laser-Iridoplastik
  • Minimal invasive Glaukomchirurgie (MIGS)
  • trabekuläre Mikrostents / iStent inject W /Hydrus Stent
  • High Frequency Deep Sclerotomy (HFDS)
  • PreserFlo Microshunt
  • Vorderkammer vertiefende Kataraktoperation (z.B. bei Engwinkelglaukom / starker Weitsichtigkeit)
  • Fistulierende Eingriffe
  • Trabekulektomie / Goniotrepanation mit Mitomycin C
  • tiefe Sklerektomie mit Aderhautdrainage
  • Drainageimplantate